AK Schulung

AK Schulung

Der AK Schulung

Im Arbeitskreis Schulung kommen Pfadfinder*innen aus allen Teilen Württembergs zusammen, die Lust haben die Schulungsarbeit im Landesverband mitzugestalten und Kurse durchzuführen.

Wir sind kein Team professioneller Pädagog*innen, sondern Pfadfinder*innen, die Interesse daran haben Schulungen vorzubereiten und durchzuführen, neue Methoden auszuprobieren, kreativ zusammen zu arbeiten, sich neue Schulungsinhalte zu erarbeiten und umzusetzen und sich selbst in den Bereichen Methoden, Moderation, Leitung von Gruppen und ähnlichem weiterzuentwickeln. Wir treffen uns an mehreren Wochenenden oder auch mal an einem Tag oder Abend, um beispielsweise das Landesschulungswochenende und Grundkurse zu planen oder die vergangenen Veranstaltungen zu reflektieren.

Kontakt mit dem AK Schulung hattet ihr zum Beispiel auf den Grundkursen, dem Landesschulungswochenende, dem Grundkurs für Erwachsene oder unseren individuellen Stammesschulungen.

Im Folgenden findet ihr eine Übersicht zu unseren Veranstaltungen mit ihren Inhalten und allgemeinen Beschreibungen. Bei Fragen meldet euch einfach bei unseren Vorsitzenden Sabine und Tobias.

Grundkurs

Der Grundkurs qualifiziert zukünftige Mitarbeiter*innen für die pädagogische Arbeit als Gruppenleiter im VCP. Er richtet sich somit an Gruppenleitungen die in nächster Zeit eine Gruppe übernehmen werden oder die bereits seit kurzer Zeit die Leitung übernommen haben.

Während des Kurses werden sowohl allgemeine wie pfadfinderspezifische Themen besprochen. Beispielsweise sind das Ziele und Methoden der Pfadfinder*innen, altersgerechte Programmplanung, spezielle Anforderungen an die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Gruppen- und Spielpädagogik sowie rechtliche Aspekte. Der Kurs beinhaltet, bis auf Erste Hilfe, alle notwendigen Ausbildungsinhalte, um eine Jugendleitercard (JuLeiCa) zu erhalten.

Der lebendige und praxisorientierte Ansatz des Kurses wirkt auf die Teilnehmer*innen äußerst motivierend. Er wird von erfahrenen Teamer*innen aus dem AK Schulung durchgeführt. Die thematischen Einheiten werden im AK Schulung und mit Unterstützung des Bildungsreferenten auf der Landesstelle erstellt.

Der Grundkurs ist für Personen ab 15 Jahren, für deutlich ältere bieten wir den Grundkurs für Erwachsene an. Bitte beachtet, dass aus einem Stamm oder einer Siedlung maximal 3 Personen am selben Kurs teilnehmen dürfen. Die Kurse finden in den Schulferien statt und dauern 7 Tage.

Grundkurs für Erwachsene

Der Grundkurs qualifiziert Mitarbeiter*innen für die Arbeit im VCP. Während des Kurses werden sowohl allgemeine wie pfadfinderspezifische Themen besprochen.

Es ist sehr schön, dass immer wieder Erwachsene neu den Weg zur Pfadfinderarbeit entdecken und Aufgaben übernehmen. Manche Mitarbeiter*innen sind dagegen schon seit Jahren aktiv, haben aber noch keinen Grundkurs besucht. Auch wenn langjährige Erfahrung keinen Grundkurs ersetzt, haben ältere Schulungsteilnehmer*innen andere Ansprüche an die inhaltliche Auseinandersetzung und organisatorischen Rahmenbedingungen eines Grundkurses. Daher bieten wir den Grundkurs für Erwachsene an, um diesen besonderen Anforderungen gerecht zu werden.

Der Grundkurs ist für Personen ab 25 Jahren konzipiert, die im VCP arbeiten (wollen) und findet an einem Wochenende plus zwei weiteren Tagesveranstaltungen (i.d.R. samstags) statt.

Landesschulungswochende – Das Land schult sich

Getreu dem Motto „Man lernt nie aus“ bietet der AK-Schulung neben dem Grundkurs unter anderem auch das Landesschulungswochenende (kurz LSW) an. Es findet jedes Jahr zu einem anderen Thema statt. Zu diesem Thema gibt es neue Impulse und die Möglichkeit sich mit anderen Pfadfinder*innen auszutauschen. Durch praktisches Ausprobieren und theoretischen Input kann man die eigene Arbeit reflektieren und sich somit immer weiterentwickeln. Außerdem gibt es Zeit und Raum, um Probleme anzusprechen oder auch einfach alte Bekannte, z.B. vom Grundkurs, wiederzutreffen.

Getreu dem Motto „Man lernt nie aus“ bietet der AK-Schulung neben dem Grundkurs unter anderem auch das Landesschulungswochenende (kurz LSW) an. Es findet jedes Jahr zu einem anderen Thema statt. Zu diesem Thema gibt es neue Impulse und die Möglichkeit sich mit anderen Pfadfinder*innen auszutauschen. Durch praktisches Ausprobieren und theoretischen Input kann man die eigene Arbeit reflektieren und sich somit immer weiterentwickeln. Außerdem gibt es Zeit und Raum, um Probleme anzusprechen oder auch einfach alte Bekannte, z.B. vom Grundkurs, wiederzutreffen.

Das LSW ist ein Angebot für alle Pfadfinder*innen, die einen Grundkurs besucht haben, eine Sippe leiten oder auf Stammes-, Gau- oder Landesebene mitarbeiten. Beim Besuch des ersten LSW erhält jede/r Teilnehmer*in eine LSW-Bonus-Card. Mit dieser wird bei jedem besuchten LSW ein Punkt gesammelt. Bei vier gesammelten Punkten ist das fünfte LSW kostenlos.

Wir planen Aktionen für Dich und Deine Alterstufe, bei denen Du coole Pfadis aus ganz Württemberg kennen lernen kannst!

Maßgeschneiderte Schulungen

Es kann vorkommen, dass ihr bei eurer Pfadi-Arbeit im Stamm oder Gau nicht weiter wisst, auf Probleme stoßt oder gerne mehr über ein Thema wissen möchtet. Dann ist der AK-Schulung für euch der richtige Ansprechpartner.

Gemeinsam mit euch erarbeiten wir ein Thema nach euren Wünschen und Vorstellungen, so dass ihr eine auf euch passend zugeschnittene Schulung von uns bekommt. Beispielweise könnte es dabei um die Stufenkonzeption, Kommunikationsschwierigkeiten oder Konfliktmanagement gehen.

In Absprache mit euch werden Dauer, Ort und Termin der Schulung festgelegt. Gerne kommen wir zu euch in die Gemeindehäuser, auf die Stammes- oder Gauwochenenden oder wo immer ihr in Baden-Württemberg unterwegs seid.

Wir freuen uns auf eure Anfragen!

KONTAKT

Die Vorsitzenden des AK Schulung, Sabine und Tobias, sind unter der E-Mailadresse akschulung-kontakt@wuerttemberg.vcp.de zu erreichen.

Die Anmeldung zu den Kursen erfolgt über Martina Brandenburger in der VCP Landesstelle.

Zur zentralen Kontaktstelle