Aufgaben und Ziele

Aufgaben und Ziele des VCP in Württemberg

Der Verband Christlicher Pfadfinder (VCP) handelt nach dem Prinzip „Jugend leitet Jugend“. Wir trauen jungen Menschen zu Verantwortung zu übernehmen und kompetent zu handeln. Bereits jungen Teilnehmenden wird altersentsprechend Verantwortung übertragen und Kompetenzen vermittelt. Im Verband bieten sich an vielen Stellen Möglichkeiten, schrittweise Verantwortung zu übernehmen und in Leitungsaufgaben hineinzuwachsen.

Zu den Merkmalen und Prinzipien unserer Arbeit gehören die pfadfinderischen Methoden (z.B. learning by doing, die kleine Gruppe,…). In den regelmäßigen Gruppenstunden, auf Fahrten und Lagern bieten sich viele unterschiedliche Erlebnis- und Erfahrungsräume. In ihnen können Selbstständigkeit und Urteilsfähigkeit erlangt, Einfühlungsvermögen gefördert und Verantwortung übernommen werden.

Das Evangelium von Jesus Christus ist Orientierungshilfe für die Arbeit im Verband und jeden einzelnen. In der Auseinandersetzung mit der christlichen Botschaft werden wir persönlich herausgefordert und können die Arbeit im Verband überprüfen. Dies ermöglicht Abhängigkeiten, Schuldgefühle und Angst zu überwinden, andere in den Blick zu nehmen und sich dem Nächsten zuzuwenden.

Der Verband steht Mädchen und Jungen, Männern und Frauen gleichermaßen offen. In koedukativen Gruppen haben die Teilnehmenden die Gelegenheit Rollenmuster zu erkennen und zu verändern. In den Leitungsaufgaben in unserem Verband streben wir eine gleichgewichtige Beteiligung von Jungen und Mädchen, Frauen und Männern an.

Wir gehen davon aus, dass unsere Arbeit von politischer Bedeutung ist und politische Folgen hat. Im Blick auf die gesellschaftliche Situation sehen wir unsere Aufgabe darin, durch Förderung von Demokratisierung und Mitbestimmung einen Beitrag zu leisten zur Veränderung der Lebensbedingungen aller mit dem Ziel sozialer Gerechtigkeit. Wir helfen, Kindern und Jugendlichen soziale, ökologische und politische Zusammenhänge bewusst zumachen und sie dazu anregen und befähigen, ihre Interessen in Solidarität mit anderen zu vertreten.
Wir sehen andere Organisationen der Jugendverbandsarbeit und Jugendhilfe als Kooperationspartner und wollen gemeinsam die Herausforderungen annehmen, die sich heute an Jugendarbeit stellt.

Wir sind Teil der weltweiten Pfadfinderbewegung um kooperieren mit Verbänden anderer Staaten. Gerade die internationale Arbeit bietet einen Ansatz zu einer aktiven Friedenserziehung.

Die Grundwerte des Verbands Christlicher Pfadfinder (VCP) sind in der Bundesordnung unter „Aufgabe und Ziel“ festgelegt.