Unsere Struktur

Die Ebenen

Die wichtigsten Dinge im VCP geschehen in den Sippen und Gruppen vor Ort. Sippen und Gruppen verfolgen in aller Regel das Prinzip der kleinen Gruppe, welches zu den bedeutendsten Pfadfinderprinzipen gehört. Sie treffen sich in der Regel einmal wöchentlich zur gemeinsamen Gruppenstunde.

Alle Sippen und Gruppen an einem Ort bilden den Stamm oder die Siedlung. Im VCP in Württemberg gibt es derzeit rund 70 Stämme. Hier findest du eine Liste der Stämme und eine Landkarte mit allen Orten, an denen es VCP-Gruppen gibt.

Die Stämme und Siedlungen in einer Region bilden zusammen den Gau. Der VCP in Württemberg ist in 12 Gaue eingeteilt. Über diese Struktur ist der überwiegende Teil unserer rund 3.500 Mitglieder im VCP in Württemberg eingebunden.

Der VCP in Württemberg ist korporiertes Mitglied im Evangelischen Jugendwerk in Württemberg (EJW) und Teil des VCP Bundesverbandes. Der VCP in Württemberg gehört sowohl dem Ring Deutscher Pfadfinderverbände, Arbeitsgemeinschaft Baden-Württemberg, als auch dem Ring Deutscher Pfadfinderinnenverbände, Arbeitsgemeinschaft Baden-Württemberg an. Hierdurch wird der VCP Württemberg im Landesjugendring Baden-Württemberg vertreten.

Die Arbeit des VCP in Württemberg geschieht auf all diesen Ebenen fast ausschließlich durch ehrenamtlich engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Einzig die Landesstelle in Stuttgart, die als zentrale Kontaktstelle dient, ist mit Hauptberuflichen besetzt.

Demokratischer Aufbau

Der VCP in Württemberg ist demokratisch aufgebaut. Mitsprache und Mitbestimmung beginnt bereits in der Gruppenarbeit und ist auf allen Ebenen (Stamm, Gau, Land) strukturell fest verankert. Für die landesweite Arbeit ist dies in der Landesordnung detailliert beschrieben. Hier ein kleiner Einblick:

Die Landesversammlung (LV) ist das oberste beschlussfassende Gremium des VCP in Württemberg. Sie bestimmt Richtlinien und Grundsätze der gesamten Arbeit. Sie wählt unter anderem die Landesleitung (LL). Die LV besteht aus ca. 110 Mitgliedern und trifft sich normaler weise einmal pro Jahr.

Die Landesleitung stellt zusammen mit dem Landesrat (LR) die Landesführung des VCP in Württemberg dar.

Der Landesrat ist die Vertretung der Gaue und trifft sich in der Regel dreimal pro Jahr. Der LR hat ungefähr 45 Mitglieder. Gemeinsam mit der Landesleitung gestaltet er die praktische Arbeit auf Landesebene.

Die Landesleitung ist mit fünf Personen das kleinste der genannten Gremien. Neben den von der LV gewählten Personen gehört auch der*die Geschäftsführer*in und ein*e Bildungsreferent*in der Landesleitung an.

Diese Gremien des VCP in Württemberg bilden den Rahmen, um Ziele wie Mitbestimmung, Übernahme von Verantwortung und Partizipation an gesellschaftlichen Prozessen einzuüben und zu praktizieren.