Facebook | RSS-Feed | Kontakt | Datenschutz | Impressum | Backend
16.06.2013 23:42

Der VCP ist tot, es lebe der VCP!

Kategorie: Landesleitung, LaLei-Blog

Die 41. Bundesversammlung des VCP tagte vom 14.-16. Juni 2013 auf Burg Rieneck.  111 Delegierte aus den VCP Ländern und Gremien, darunter 13 aus dem VCP in Württemberg diskutierten und entschieden über das Bundeslied, die Verbandsstruktur, das Roverway 2016 in Frankreich und die Finanzierung von Bundesveranstaltungen.

Nach dem Abendprogramm der PG Afrika am Freitagabend, startete die Bundesversammlung mit den unterschiedlichen Bericht aus den Gremien, Amtsträgern sowie Fach- und Projektgruppen am Samstagmorgen. Im Anschluss wurden die Bundesvorsitzenden mit großer Mehrheit entlastet.

Inhaltlich hat das Referat „Mitglieder“ einen Input zum Thema „Kernbotschaften“ des VCP vorbereitet. Hier geht es darum nach außen zu vermitteln, welche Inhalte und Ziele mit unserer Arbeit im VCP verbunden sind.

Der erste Antrag auf der Tagesordnung stammte vom VCP Bayern und ging um die Finanzierung von Veranstaltungen des VCP Bundes – insbesondere Gremien und Fachgruppentagungen – die für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenneutral sind. Nach der Diskussion im Planum wurde der Antrag abgelehnt, jedoch sehr nachdrücklich auf die Möglichkeit einer freiwilligen Spende hingewiesen.

Seit mehreren Jahren beschäftigte das Thema „Verbandstrukturen“ den Bundesverband. Dieser Prozess wurde nun zu einem Ende gebracht und von der VCP Bundesversammlung und der Mitgliederversammlung des VCP e.V.  beschlossen. Mit Eintragung der neuen Satzung des VCP e.V. in das Vereinsregister, wird der VCP Jugendverband geschlossen in den VCP e.V. übertreten und die Doppelstruktur auf der Bundesebene aufgelöst sein. Der VCP ist tot, es lebe der VCP! In den nun neu zusammengesetzten  Vorstand wurden Jule Lumma, Thomas Kramer und Oliver Pfundheller als Bundesvorsitzende sowie  Arnold Pietzcker als Schatzmeister gewählt. Sebastian Borchers und Wolfgang Nothdurft wurden als Rechnungsprüfer sowie Katharina Saße, Julia Schempp, Nicolas Kelly und Martin Krüger als  Bundesversammlungsvorstand gewählt.

Mit der Redewendung „nichts ist in Stein gemeißelt“, hat es die Bundesversammlung in diesem Jahr erst gemeint. Ein jahrelanger Suchprozess nach einem neuen Bundeslied führte nicht zu einem Erfolg, daher hat der VCP Niedersachsen die Streichung von „Allzeit Bereit“ aus dem Anhang der Bundesordnung beantragt. Dieser Antrag wurde zur Überraschung vieler angenommen. Die aktive Suche nach einem Nachfolger wurde eingestellt. Es wurde im Plenum die Hoffnung geäußert, dass sich aus dem Verbandsleben ein neues Lied mittelfristig entwickelt.

Auf der Bundesversammlung gab es aktuelle Informationen zum Planungstand des Bundeslager 2014 „Volldampf“  auf „unserem Berg“ dem Schachen und zum Jamboree 2015 in Japan. In diesem Jahr wird es zum ersten Mal eine Bundesfahrt geben. Infos hierzu werden jeweils in der nächsten Zeit veröffentlicht.

Das Abendprogramm am Samstag gestaltete der VCP Westfalen unter dem Motto „Wild, Wild, Westfalen“. Die Stammeskrieger aus Württemberg mischten sich unter die sonst überwiegend von Cowboys belagerte Burg Rieneck.

Im Rahmen der Bundesversammlung fand auch eine Staffelübergabe im Amt des VCP Generalsekretärs statt. Am Samstagabend wurde Gunnar Czimczik offiziell verabschiedet. Mit Jan Behrendt wurde am Sonntagmorgen der Nachfolger im Rahmen eines Gottesdienstes eingesegnet.

Nach dem Gottesdienst tagte zunächst der VCP e.V. um die zuvor von der Bundesversammlung beschlossene Strukturänderung zu beschließen und zu seinen eigenen Entschlüssen zu machen. Mit dem Beitrittsbeschluss der Bundesversammlung zum VCP e.V. war wurde dieser Tagesordnungspunkt erfolgreich zum Ende gebracht.

Schließlich lag der Bundesversammlung noch einen Antrag zur Teilnahme des VCP am Ringkontingent zum Roverway 2016 in Frankreich vor. Dieser wurde einstimmig angenommen.  Diesen internationalen Event für 16 – 22 jährige solltet ihr euch schon mal im Kalender vormerken!

Nach dem Mittagessen ritten die Württemberger Indianer wieder zurück in den Süden – zuvor stärkten sie sich noch mit leckerem Bio-Eis in der SOS-Dorfgemeinschaft Hohenroth.

© 2019 VCP in Württemberg http://wuerttemberg.vcp.de
Gib Feedback!