Facebook | RSS-Feed | Kontakt | Datenschutz | Impressum | Backend
28.09.2014 11:32

Herbstbundesrat 2014

Kategorie: Landesleitung, LaLei-Blog, Allgemein

Wenn sich die Kastanien am Schloßberg in Rieneck farblich auf den Herbst einstellen, ist es Zeit für den dritten VCP Bundesrat im Gremienjahr. Für den VCP in Württemberg vertraten Alex Heron und André Jörg als Mitglieder der Landesleitung die Interessen des Landes. Die Tagesordnung war ebenso interessant, wie sie auch vollgepackt war:

Struktur: Um die schon lange angestrebte Zusammenführung des Jugendverband mit den Rechtsträger e.V. voran zu bringen liegt nun ein Fahrplan und Satzungsentwürfe für die Verschmelzung vor. Diese wurden diskutiert und Rückfragen mit dem den VCP beratenden Rechtsanwalt besprochen. Die notwendigen Anträge wurden einstimmig beschlossen und auf den Weg gebracht.

Ombudsrat: Der Ombudsrat ist das Gremium des VCP auf Bundesebene das auf Antrag über den Verbandsausschluss Einzelner berät und entscheidet. Zum Glück muss dieser nicht häufig tagen. Dennoch konnte über das Verfahren und einzelne Beispiele aus der Vergangenheit berichtet werden. Der Ombudsrat besteht aus drei Personen, wovon zwei vom Bundesrat gewählt werden. Diese Wahl stand turnusgemäß an und Katja Müller sowie Hans-Peter von Kirchbach wurden einstimmig wieder gewählt.

Konsum und Ruhezeiten auf Bundesveranstaltungen: Nach dem Beschluss der letzten Bundesversammlung hat der Bundesrat erste Ideen für einen Prozess gesammelt und wird nun eine Bestandsaufnahme in den Ländern durchführen. Auf dem Bundesrat 2-2015 soll das Thema weiter bearbeitet werden und danach der Bundesversammlung 2015 präsentiert werden.

Verbandsentwicklung: Roman Heimhuber als zuständiger Referent in der Bundesleitung stellte den aktuellen Prozess und Sachstand vor. Klar wurde, dass das Thema Verbandsentwicklung ein längerer Prozess sein wird und nicht, wie ursprünglich angedacht, mit dem Thema mittelfristige Finanzplanung bis zur nächsten regulären Bundesversammlung abgeschlossen werden kann.

BuLa 2014: Der Bundesrat hat das vergangene Bundeslager reflektiert. Der Schwerpunkt dieser Reflexion lag auf den Themen bei denen der Bundesrat involviert war: Programm, Jungpfadfinderinnen- und Jungpfadfinderstufe, Konsum und Schankzeiten, Verpflegungskonzept und sonstige Eindrücke.

„Achtsam und Aktiv“: Nach Abschluss des „Safe from Harm“ Projekts von WOSM soll das Thema „Prävention sexualisierter Gewalt“ im VCP weiter und kontinuierlich von einer Fachgruppe bearbeitet werden. Diese wurde von der Bundesleitung eingesetzt und nun auch vom Bundesrat bestätigt. Interessierte, Vertrauenspersonen und Präventionsbeauftragte der Länder sind eingeladen sich hier zu beteiligen und zu vernetzen.

Projektgruppe Reformationsjubiläum: Als evangelischer Pfadfinderinnen und Pfadfinderverband hat sich der VCP bis zum Höhepunkt im Jahr 2017 zum Ziel gesetzt sich mit dem Thema Reformation auseinander zu setzen. Hierzu wurde von der Bundesleitung eine Projektgruppe eingesetzt, die ihre bisherigen Arbeitsergebnisse und Ideen präsentiert hat. Die Projektgruppe wurde ebenfalls vom Bundesrat bestätigt.

Bundeslagerleitung 2017: Stefanie Schulz, Friederike Maus, Peter Stab und Arnold Pietzcker wurden vom Bundesrat Einstimmung als Bundeslagerleitung für das Jahr 2017 bestätigt. Die vier wurden bereits vor dem BuLa 2014 von der Bundesleitung eingesetzt und konnten so als „Praktikanten“  bei der diesjährigen Lagerleitung erste Erfahrungen sammeln. Wir wünschen den vier viel Erfolg und Spaß bei Ihrer Arbeit!

Bundesratsvorsitz: Nach einer Amtsperiode von zwei Jahren wurden die beiden Bundesratsvorsitzenden Eva Bissinger und Hanno Terbuyken wieder gewählt. Auch ihnen wünschen wir weiterhin viel Erfolg und Spaß bei der Arbeit.

 

Natürlich hat der Bundesrat das übliche Tagesgeschäft abgearbeitet: Protokolle verabschiedet Berichte entgegen genommen, Termine geplant und sich über die Arbeit in den Ländern ausgetauscht. Ebenso wurden Traditionen gepflegt und wir freuten uns über einen leckeren Mittelwächter vom VCP Hessen.  Wenn der Bundesrat das nächste Mal tagt, werden die Kastanienbäume ihre Blätter verloren haben und vielleicht schon der Schnee im Spessart Einzug gehalten hat.

© 2019 VCP in Württemberg http://wuerttemberg.vcp.de
Gib Feedback!