Facebook | RSS-Feed | Kontakt | Datenschutz | Impressum | Backend
29.03.2013 14:59

Armut und Reichtum – Landesversammlung 2013

Kategorie: LaLei-Blog, Landesversammlung
Von: André Jörg

Am Wochenende 22.-24.03.2013 trafen sich die Delegierten der Gaue, Arbeitskreise und Gremien zur Landesversammlung 2013. Nach 180 Tagen der ehrenamtlichen Landesleitung im Amt stellte sich die Landesleitung zur Einstimmung der Fragerunde von Landesversammlungsvorstand und den Fragen des Publikums, die von der „Offline Redaktion“ gesammelt und in die Talkrunde „getwittert“ wurden.

In der Fragerunde gingen die fünf Mitglieder der Landesleitung auf die ersten Monate und zukünftigen Pläne ein. Für das Bundeslager 2014 wird sich das Land schwerpunktmäßig mit dem Hajk- und Reisen Zentrum einbringen, der Kirchentag 2015 in Stuttgart soll in Angriff genommen werden und für das Jamboree 2015 beginnt die Suche nach Trupp Leitungen für die Württemberger Trupps.

Der Samstag begann mit dem inhaltlichen Schwerpunktthema „Armut“. Nach einem Impulsreferat von Hr. Stutzer, dem Referatsleiter Familienforschung beim statistischen Landesamt,  über die Fakten in Baden-Württemberg beschäftigten sich die Delegierten mit Armut in Deutschland, den Auswirkungen auf unseren Verband und möglichen Ansatzpunkten um Pfadfinderinnen und Pfadfindern aus benachteiligten Familien das Pfadfinden zu ermöglichen.

Eifrig diskutiert wurden zwei Anträge des Gau Teck. Im einen Antrag ging es um die Kalkulation von Landesveranstaltungen, der zur Erstellung eines ganzheitlichen Konzeptes an einen Ausschuss verwiesen wurde. Im Anderen ging es um Beschaffungen des Landes im Rahmen der Landesarbeit. Hier wurde beschlossen, dass nach Möglichkeit  beim Einkauf aller Produkte, die nach ökologischen, ökonomischen und sozialen Gesichtspunkten nachhaltigste Alternative zu wählen ist.

Das inhaltliche Thema des Samstag wurde auch am Sonntag von Pfarrerin Susanne Haag beim morgendlichen Gottesdienst aufgegriffen.  In der wunderschönen Finnenkapelle feierte sie zusammen mit den Delegierten einen Gottesdienst zu diesem Thema.

Das Tagesgeschäft der Landesversammlung bestand aus der Entgegennahme und Diskussion von  Berichten der Beauftragten und Gremien im Rahmen eines Berichtskollektives in Kleingruppen, Wahl der Vertreter in die Gremien auf Bundes- und Landesebene, sowie zwei Mitglieder des Landesversammlungsvorstandes. Isa Schürle trat hier nicht mehr an um sich zukünftig auf neue Aufgaben als Bundeslagerleitung konzentrieren zu können. Landesleitung und Landesleitung bedankten sich bei ihr für die geleistete Arbeit in den letzten Jahren.

Nach dem Mittagessen und den noch offenen Punkten der Tagesordnung verabschiedeten sich die Delegierten der Landesversammlung im Abschlusskreis mit „Nehmt Abschied Brüder“ bis zum nächsten Jahr. Dann wird die Landesversammlung vom 28.-30.03.2014 auf Schloss Ebersberg bei Backnang stattfinden. Neben der inhaltlichen Auseinandersetzung wurde deutlich, dass der Reichtum unseres Verbandes in der lebendigen Demokratie und Beteiligung von Jugendlichen besteht.

© 2019 VCP in Württemberg http://wuerttemberg.vcp.de
Gib Feedback!