#Knotenverbinder

Hast du dich schon einmal gefragt, was es für dich bedeutet ein Teil des VCPs in Württemberg zu sein?

Was uns Württemberger besonders und einzigartig macht?

Oder was wir Pfadis im Ländle überhaupt alles gemeinsam haben?

Häufig bekommt man auf den Zeltlagern im Gau oder auf Großlagern einen kleinen Einblick in den Pfadi-Alltag von anderen Pfadfinder*innen und denkt zunächst: „Die machen ja alles ganz anders als wir.“ Betrachtet man es aber einmal genauer und tauscht sich mit dem Gegenüber über das Pfadi-Sein aus, wird man überrascht sein, wie viele Parallelen es gibt. Aber auch die Unterschiede bleiben natürlich spannend und bieten eine Chance vom anderen zu lernen. Hier kommt der #knoten(ver)binder ins Spiel! #knoten(ver)binder steht nämlich stellvetretend dafür, die Vielfalt im VCP und im rdp/RdP zu erleben, die regionalen Pfadi-Verbindungen zu stärken und das eigene KnowHow im Bezug auf Pfaditechnik zu verbessern. Kurz zusammengefasst, heißt das: „Zusammen, in der Gemeinschaft, Pfadfinden erleben“. Und damit einhergehend, soll der #knoten(ver)bin-der euch das zeigen, dass auch ihr ein wichtiger Teil im VCP Württemberg seid – denn letztlich sind WIR gemeinsam der VCP Württemberg.

Weitere Infos und tolle Ideen zum Jahresmotto findest du hier in der Handreichung

Als eine der ersten Aktionen, hat die Projektgruppe eine Videochallenge gestartet, die Videos findet ihr hier:

Der Schachen

VCP Unterrot

Baghiras in Württemberg

VCP Land Baden

Heimausschuss Beilstein

 

CVJM Esslingen

 

VCP Oberrot

 

VCP Bad Cannstatt

 

Gau Unterland

 

Die Vertrauenspersonen

 

Die Landesstelle

 

AK Schulung

 

VCP Langenargen

AK Pfad

 

Der Landesrat

 

AK Ranger / Rover

 

VCP Ehningen

Projektgruppe #Knotenverbinder